Ein Besucher klickt vor der Konvertierung zu einem Ziel auf Anzeigen aus verschiedenen Kampagnen. Auf welche Kampagne wird dies für die Conversion angerechnet?

UTM fügt einer Conversion die aktuellsten Kampagneninformationen hinzu. Ein Besucher kann beispielsweise anfangs über eine Preis-pro-Klick-Anzeige auf Ihre Website gelangen, ohne dass es zu einem Kaufabschluss kommt. Dieser Besucher könnte zu einem späteren Zeitpunkt über einen durch Tags gekennzeichneten Link auf Ihre Website gelangen und einen Kauf tätigen. In diesem Fall fügt UTM die aktuelleren Kampagneninformationen über den erfolgten Kauf hinzu – den durch Tags gekennzeichneten Link in der E-Mail.

Sie können diese Funktionsweise ändern, indem Sie am Ende aller Ihrer durch Tags gekennzeichneten Links Folgendes hinzufügen:

&utm_nooverride=1

Wenn UTM diese Variable erkennt, werden die ersten Informationen über die Kampagne beibehalten, unabhängig davon, welchen Links der Nutzer zu einem späteren Zeitpunkt gefolgt ist, um die Conversion zu erreichen. Im oben aufgeführten Beispiel wird die Conversion auf die CPC-Kampagne angerechnet, wenn beide Links mit der Variablen „nooverride“ gekennzeichnet sind.

Kommentieren

Suchen