Benutzerdefinierte Datenzuordnungen

Bei Datenzuordnungen handelt es sich um einen Tabellensatz zur Speicherung von berechneten Daten aus Protokolldateien. Folgende Tabellen sind vordefiniert:

  • T – Summe
  • TR – Transaktionen
  • H – Histogramm
  • V – Besucher
  • 1-n – Vordefinierte, zusammengefasste, in der Datenzuordnungsdatei beschriebene Tabellen.

Der Standardtabellensatz ist in der Datei <Urchin>/lib/reporting/profiletypes/Default/datamap.dm2 gespeichert. Für die Tabellen wird folgendes Format verwendet:

  • Jeder Tabelleneintrag besteht aus einer Zeile mit den folgenden Feldern: TABLE AFIELD BFIELD CFIELD DFIELD EFIELD REQUIREMENTS SPECIAL IFIELDS PPFIELDS;
  • Die Spalten sollten keine Leerzeichen enthalten.
  • Die Spalten werden durch mindestens ein Leerzeichen voneinander getrennt.
  • Wenn kein Wert vorliegt, sollte das Zeichen ‚-‚ eingetragen werden.
  • TABLE – Eindeutige Tabellenkennung, maximaler Wert: 200
  • AFIELD-EFIELD – Zeichenfolgenfelder aus <Urchin>/lib/reporting/logformats/fieldlist.txt;
  • REQUIREMENTS gibt an, welche Felder (A-E) für den Treffer als letztere vorliegen müssen, damit sie in die Tabelle aufgenommen werden, wie eine Art primäre Schlüsselbedingung.

Beispiel: Angenommen, A ist in Tabelle T1 erforderlich, A bezieht sich auf „IP-Adresse“ (cfield=4) und der Treffer enthält keine IP-Adresse, dann wird demzufolge der gesamte Treffer umgangen und nicht in T1 aufgenommen. Wenn sich jedoch eine andere Tabelle, T2, auf „IP-Adresse“ bezieht, in REQUIREMENT aber A nicht enthalten ist, geht der Treffer an T2.

  • SPECIAL – Dient zur Verknüpfung von Datensätzen aus zusammengefassten Tabellen mit Datensätzen aus internen Tabellen (Sitzungen, Besucher, Transaktion, Transaktionselemente, Pfade), wie eine Art Fremdschlüssel. Beispiel: Tabelle Nummer 1 aus der standardmäßigen Datenzuordnungsdatei verknüpft Quelle, Medium und Kampagne mit Sitzung (mit „Quelle“ als primärer Schlüssel), Tabelle Nummer 2 verknüpft Quelle, Medium, Begriff und Inhalt mit Sitzung (mit „Quelle“ als primärer Schlüssel), Tabelle Nummer 12 verknüpft Anfragestamm und Seitentitel mit Pfaden. Es wird davon abgeraten, Änderungen in Tabellen mit speziellen Flags vorzunehmen oder Flags irgendwie in benutzerdefinierten Tabellen zu verwenden, da dies zu einer Überschreibung von Fremdschlüsseln führen kann.
    • S1-S11 – Sitzungslink
    • P1 – Pfadlink
    • PARAM – Sonderparameter
    • T1-T2 – Transaktionslink
    • I0 – I1 – Elementenlink
    • IPATH – Anfangspfad
    • GTHRU – Zielklickrate
    • GPATH – Umgekehrter Zielpfad
    • CTHRU – Klickrate
  • IFIELDS – Kennzahlen In den Tabellen wird ein vorverarbeiteter Satz von Kennzahlen zur Optimierung der Geschwindigkeit bei der Datenextrahierung gespeichert. Das heißt, wenn die Engine Protokolle verarbeitet, werden alle erforderlichen Berechnungen für jede einzelne Kombination von Dimensionen (oder cfields) vorgenommen, damit diese Phase während der Extrahierung vermieden werden kann. Beispiel für vorgegebene cfields: IP-Adresse; ifields: Besuche. Während der Verarbeitung wird eine neue Tabelle erstellt, in der für jede IP-Adresse vorberechnete Besuche gespeichert werden. Für den Bericht, der über der Tabelle erstellt wird, werden die Daten beinahe ohne zusätzlichen Berechnungsaufwand direkt extrahiert. Gültige Werte für die IFIELDS-Spalte sind nachstehend aufgeführt.
  • PPFIELDS – Nachbearbeitungsfelder (aus dem Bereich der ifields); die Daten für die nachbearbeiteten Felder werden durch den Sitzungsdatensatz sowie den zugehörigen Pfad, die zugehörige Transaktion und die zugehörigen Elementdatensätze bestimmt. Die Verwendung von ppfields in einem benutzerdefinierten Bericht wird nicht empfohlen.

Gehen Sie zur Erstellung eines benutzerdefinierten Datenzuordnungseintrags nach der obigen Anleitung vor, um eine neue Zeile zu erstellen. Zur Vermeidung einer Beschädigung der Datenzuordnung müssen Sie darauf achten, dass jeder neue Tabelleneintrag eine eindeutige Zahl aufweist.

Beispielzeile in Datenzuordnungsdatei:

TABLE AFIELD BFIELD CFIELD DFIELD EFIELD REQUIREMENTS SPECIAL IFIELDS PPFIELDS
1 139 138 137 A S1 5,11,15,19,24,25,26,27,28,29,30,31
Tabellennummer Feld A aus dem zu verwendenden Datensatz Feld B aus dem zu verwendenden Datensatz Feld C aus dem zu verwendenden Datensatz Feld D wird nicht verwendet Feld E wird nicht verwendet Nur Feld A muss Daten enthalten Sitzungslink 1 Berechnete Felder Keine Nachbearbeitungsfelder

Für IFIELDS-Spalte verwendete berechnete Felder:

  1. Hits
  2. Validhits
  3. Errorhits
  4. Bytes
  5. Pages
  6. Nonpages
  7. Entrancepages
  8. Exitpages
  9. Bouncepages
  10. Pagetime
  11. Visits
  12. Visitors
  13. Newvisitors
  14. Priorvisitors
  15. Transactions
  16. Customers
  17. Newcustomers
  18. Priorcustomers
  19. Revenue
  20. Tax
  21. Shipping
  22. Items
  23. Itemrevenue
  24. Responses
  25. Impressions
  26. Clicks
  27. Cost
  28. Goals1
  29. Goals2
  30. Goals3
  31. Goals4
  32. Goalstarts1
  33. Goalstarts2
  34. Goalstarts3
  35. Goalstarts4
  36. Score

Kommentieren

Suchen