Warum dauert die „durchschnittliche Zeit“ auf meiner von UTM protokollierten Website so lange?

Übersicht

Auf häufig besuchten Websites mit vielen wiederkehrenden Besuchern geben die Statistiken zur durchschnittlichen Zeit in Urchin-Berichten möglicherweise eine lange Dauer an, wenn Urchin Traffic Monitor (UTM) verwendet wird. Darüber hinaus kann das Histogramm „Länge des Besuchs“ im Bereich „Content-Optimierung: Content-Leistung“ der Berichte ebenfalls eine hohe Zahl von Sitzungen im Bereich von 30 Minuten und mehr (1801 Sekunden und mehr) angeben.

Grund hierfür ist, dass UTM Besuchersitzungen mit einem Sitzungs-Cookie erfasst und alle Treffer mit demselben Sitzungs-Cookie als zur selben Sitzung gehörend angesehen werden. Das Sitzungs-Cookie wird jedoch erst entfernt, wenn der Besucher den Webbrowser schließt oder das Cookie gezielt löscht. So kann es vorkommen, dass von UTM protokollierte Sitzungen Tage dauern, auch wenn zwischen Klicks des Besuchers viel Zeit liegt.

Ausführliche Erläuterung und Beispiel

Angenommen, UTM ist auf einer Website mit hohen Zugriffszahlen und vielen wiederkehrenden Besuchern installiert, z. B. einem Nachrichtenportal oder einer Website mit Börsenkursen. Besucher dieser Websites öffnen in der Regel einen Browser, um auf die Website zuzugreifen. Dann verbringen sie zehn bis fünfzehn Minuten damit, auf interessante Links zu klicken und wechseln anschließend zu anderen Websites, ohne den Webbrowser zu schließen. Am nächsten Tag besuchen sie dann wieder die mit UTM erfasste Website. Da der Browser seit dem letzten Besuch nicht geschlossen wurde, ist das Sitzungs-Cookie noch immer dasselbe wie am Tag zuvor. Aus der Sicht von Urchin handelt es sich folglich noch immer um dieselbe Sitzung (wenngleich mit langem Leerlauf). Wenn dieses Verhalten von einer Vielzahl der Besucher der Website konstant beibehalten wird, kann sich dies erheblich auf die Berechnung der durchschnittlichen Zeit niederschlagen und auch auf die Darstellung der 30 Minuten und mehr (1801 Sekunden und mehr) im Bericht „Länge des Besuchs“. Darüber hinaus kann das die Gesamtzahl der Besucher nach unten verfälschen.

Kommentieren

Suchen