uconf-manager: Urchin Configuration Manager-Dienstprogramm

Übersicht

Das Urchin Configuration Manager-Dienstprogramm (uconf-manager) ermöglicht das Hinzufügen, Löschen und Aktualisieren von Nutzerdatensätzen in den folgenden Tabellen: uaccounts, ucosts, ufilters, ugoals, ugroups, ugroups_uusers, ulogs, ulogs_ufilters, uprofiles, uprofiles_ucosts, uprofiles_ufilters, uprofiles_ugroups, uprofiles_ulogs, uprofiles_uusers und uusers. Sie können es verwenden, um Aktionen auszuführen, die über die Urchin-Verwaltungsoberfläche nicht möglich sind. Beispiele:

  • Zurücksetzen des Urchin-Administratorpassworts
  • Automatisieren der Nutzererstellung
  • Verschieben eines Nutzers in ein anderes Konto
  • Automatisieren der Kostenquellenerstellung

Hinweis: Das Urchin Configuration Manager-Dienstprogramm Version 6.402 ermöglicht es, ausschließlich Nutzerdatensätze hinzuzufügen, zu löschen und zu aktualisieren.

Usage

Dieses Dienstprogramm wird mit Urchin (6.402+) installiert und ist im Verzeichnis „util“ zu finden.

uconf-manager.exe -h      :   Druckt diese Hilfeinformationen..
uconf-manager.exe -v      :   Druckt diese Versionsinformationen..
uconf-manager.exe [app_params] [db_params]

where app_params are:

table=<table_name>    Name der Tabelle, in der gearbeitet werden soll. Derzeit werden ausschließlich die folgenden Tabellen unterstützt:
                      uaccounts, ucosts, ufilters, ugoals, ugroups, ugroups_uusers, ulogs, ulogs_ufilters, uprofiles, uprofiles_ucosts, uprofiles_ufilters, uprofiles_ugroups, uprofiles_ulogs, uprofiles_uusers, uusers
action=<action_name>  Typ des Vorgangs. "'add'", "'delete'" oder "'update'".
print=<print_level>   Druckebene. 'quite', 'error', 'status' oder 'all'.
key1=<column_name1>   [Optional]. Spaltenname (key1), der in der WHERE-Klausel der 'update'-Abfrage verwendet wird.
key2=<column_name2>   [Optional]. Spaltenname (key2), der in der WHERE-Klausel der 'update'-Abfrage verwendet wird.

Und db_params sind Spaltennamen-Wert-Paare:

<col1>=<value1> <col2>=<value2> ...

Beispiel:

ucus_name="user11" ucus_password="passwd" uius_level=1

Beispiele

1. Erstellen Sie einen Administratornutzer mit den Anmeldedaten „testuser“ und „testpassword“:

command: ./uconf-manager table=uusers action=add ucus_name="testuser" ucus_password="testpassword" uius_level=1 usac_id=1 print=status
output : Successful : Operation 'add' ausgeführt für die Tabelle 'uusers'.

2. Aktualisieren Sie die Daten des Nutzers mit dem Login „testuser“. Legen Sie als vollständigen Namen „Test User“ fest und geben Sie Folgendes für Konto „id=3“ an:

command: ./uconf-manager table=uusers action=update ucus_name="testuser" ucus_ful_name="Test User" usac_id=3 key1=ucus_name print=status
output : Erfolgreich : Vorgang 'update' für die Tabelle 'uusers' ausgeführt.

3. Entfernen Sie den Nutzer mit dem Login „testuser“:

command: ./uconf-manager table=uusers action=delete ucus_name="testuser" print=status
output : Erfolgreich : Vorgang 'delete' für die Tabelle 'uusers' ausgeführt.

4. Erstellen Sie eine CPC-Quelle mit dem Namen „cpc_name“:

command: ./uconf-manager table=ucosts action=add ucco_name="cpc_name" ucco_adwords_loginName="cpc@gmail.com" ucco_adwords_loginPassword="test_password" ucco_adwords_devToken="dev_token" ucco_adwords_appToken="app_token"
ucco_adwords_clientEmail="client_email@gmail.com" print=status
output : Erfolgreich : Vorgang 'add' für die Tabelle 'ucosts' ausgeführt.
         Fügen Sie die Datensatzkennung ein: 17.

Zusätzliche Informationen zu den UUSERS-Tabellenfeldern (Urchin 6.402+)

Die folgenden Felder der UUSERS-Tabelle können mit dem uconf-manager aktualisiert werden:

  • usac_id* – Kontonummer. Das Konto muss vor dem Erstellen des Nutzers vorhanden sein. Standardkonto „(KEIN)“ id=1;
  • ucus_name* – Anmeldename des Nutzers – muss eindeutig sein und das Feld darf nicht leer bleiben;
  • ucus_full_name – Vollständiger Nutzername;
  • ucus_password* – Nutzerpasswort (besteht vorzugsweise aus mindestens acht Zeichen);
  • ucus_language – Sprache. Mögliche Werte: en-US, de-DE, es-ES, fr-FR, it-IT, ja-JP, ko-KR, nl-NL, pt-BR, zh-CH, zh-TW (und weitere Werte, sofern benutzerdefinierte Sprachen konfiguriert wurden). Standardwert – en-US;
  • ucus_region – Regionale Nutzereinstellungen. Mögliche Werte: us, au, de, br, cn, fr, it, jp, kr, nl, es, tw, uk. Standardwert: us;
  • uius_level* – Nutzerebene. Mögliche Werte: 1 – Superadministrator, 4 – Nutzer, 8 – Nutzer-keine Aktualisierung, 16 – Kontoadministrator. (Warnung: uconf-manager überprüft den Wert in diesem Feld nicht.)

Mit einem Sternchen (*) markierte Felder müssen ausgefüllt werden, um einen neuen Nutzer hinzuzufügen.

Zusätzliche Informationen zu den UCOSTS-Tabellenfeldern (Urchin 6.500+)

Die folgenden Felder der UCOSTS-Tabelle können mit dem uconf-manager aktualisiert werden:

  • usac_id* – Kontonummer. Das Konto muss vor dem Erstellen des Nutzers vorhanden sein. Standardkonto „(KEIN)“ id=1;
  • ucus_name* – Name der CPC-Quelle – muss eindeutig sein und das Feld darf nicht leer bleiben;
  • uico_schedule_time – Die Zeit für den CPC-Berichtdownload. Mögliche Werte: -1 (Globaler Standard) und Stundenwert: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23. Standardwert: -1;
  • uico_schedule_download_interval – Das Intervall für den CPC-Berichtdownload;
  • ubco_active – Mit dieser Option können Sie die künftigen Berichtdownloads für diese CPC-Quelle aktivieren oder deaktivieren. Mögliche Werte: 1 – aktiviert; 0 – deaktiviert. Standardwert: 1;
  • ucco_connection_string – Urchin verschlüsselt und speichert alle CPC-bezogenen Verbindungswerte in dieser Spalte. Der Nutzer sollte diese Spalte nur durch Angaben zu einzelnen Verbindungsfeldern ändern, dazu zählen die folgenden:
    • ucco_adwords_loginName * – Entspricht der E-Mail-Adresse des Kunden bzw. dem Kundencenter-Login (erforderlich);
    • ucco_adwords_loginPassword * – Entspricht dem Passwort für das Adwords-Konto, auf das zugegriffen wird (erforderlich);
    • ucco_adwords_devToken – Entspricht der eindeutigen Zeichenfolge, mit der der autorisierte Entwickler für das AdWords API identifiziert wird (optional). Falls der Nutzer das Entwickler-Token nicht bereitstellt, verwendet urchin das Standard-Token;
    • ucco_adwords_appToken – Dies ist das Token zur Anwendung, das beim Zugriff auf das AdWords API verwendet wird. Falls der Nutzer das Entwickler-Token bereitgestellt hat, muss das Token zur Anwendung ebenfalls bereitgestellt werden.
    • ucco_adwords_clientEmail und ucco_adwords_customerId – Verwendet der Nutzer das Kundencenter-Login anstelle der E-Mail-Adresse eines Kunden, muss eines der beiden Felder (aber nicht beide) ausgefüllt werden.

Mit einem Sternchen (*) markierte Felder müssen ausgefüllt werden, um einen neuen Nutzer hinzuzufügen.

Zusätzliche Informationen zu den UPROFILES_UCOSTS-Tabellenfeldern (Urchin 6.500+)

Die folgenden Felder der UPROFILES_UCOSTS-Tabelle können mit dem uconf-manager aktualisiert werden:

  • uspr_id* – Profil-ID. Das Profil muss vorhanden sein, bevor die CPC-Quelle zugewiesen werden kann – Feld darf nicht leer sein;
  • usco_id* – ID der CPC-Quelle. Die CPC-Quelle muss vorhanden sein, bevor sie dem Profil zugewiesen werden kann – Feld darf nicht leer sein.

Mit einem Sternchen (*) markierte Felder müssen ausgefüllt werden, um einen neuen Nutzer hinzuzufügen.

Hinweis: Feldbeschreibungen anderer Tabellen (uaccounts, ufilters, ugoals, ugroups, ugroups_uusers, ulogs, ulogs_ufilters, uprofiles, uprofiles_ufilters, uprofiles_ugroups, uprofiles_ulogs und uprofiles_uusers) werden zu einem späteren Zeitpunkt in einem Artikel zum Thema „Urchin-Konfigurationsdatenbankschema“ bereitgestellt.

Kommentieren

Suchen