Übersicht über Verwaltungsdienstprogramme

Übersicht

Urchin wird mit verschiedenen Dienstprogrammen geliefert, die zu Diagnose- und Konfigurationszwecken verwendet werden. Die Dienstprogramme befinden sich im Verzeichnis „util“ der Urchin-Installation. Dieses Dokument ist als einführende Übersicht über die Dienstprogramme gedacht. Es handelt sich dabei nicht um eine umfassende Anleitung zur Nutzung.

Alle Dienstprogramme unterstützen die Befehlszeilenargumente „-h“ und „-v“. Nach dem Aufrufen eines Dienstprogramms mit dem Argument „-h“ werden eine Nutzungszusammenfassung und die verfügbaren Optionen für das Tool angezeigt. Das Aufrufen mit dem Argument „-v“ bewirkt, dass die Urchin-Version des Dienstprogramms gedruckt wird.

geo-update

Mit diesem Dienstprogramm können Sie eine Prüfung auf Updates für die interne DNS-Datenbank von Urchin durchführen und verfügbare Updates herunterladen. Sie haben damit die Möglichkeit, Updates von den Downloadservern von Google und aus lokalen Verzeichnissen herunterzuladen (neu in Urchin 6).

inspector

Dieses Dienstprogramm führt für die Urchin-Installation grundlegende Prüfungen durch und stellt sicher, dass die Gesamtstruktur der Installation intakt ist, dass alle im Produkt enthaltenen Binärdateien die richtige Version aufweisen und dass die verwendeten Berechtigungen korrekt sind (auf UNIX-Plattformen). Außerdem erstellt das Dienstprogramm Berichte zum Betriebsstatus der Urchin-Profilplaner (urchind), der CPC-Planer (urchincpcd, urchincpc) und des enthaltenen Apache-Webservers (urchinwebd). Die Lizenzinformationen werden ebenfalls geprüft.

uconf-manager (Urchin 6.402+)

Urchin Configuration Manager Utility (uconf-manager) ermöglicht das Hinzufügen, Löschen und Aktualisieren von Datenbankdatensätzen.

  • Urchin 6.402: Dieses Dienstprogramm wurde mit Urchin 6.402 eingeführt und konnte nur auf die Tabelle ‚uusers‘ in der Konfigurationsdatenbank angewendet werden. Sie können mit diesem Dienstprogramm auch das Administratorpasswort von Urchin zurücksetzen, das Erstellen von Nutzern automatisieren und Nutzer in andere Konten verschieben.
  • Urchin 6.500+: Seit Urchin 6.5 unterstützt dieses Dienstprogramm die Durchführung von Datenbankvorgängen für mehrere Tabellen (uaccounts, ucosts, ufilters, ugoals, ugroups, ugroups_uusers, ulogs, ulogs_ufilters, uprofiles, uprofiles_ucosts, uprofiles_ufilters, uprofiles_ugroups, uprofiles_ulogs, uprofiles_uusers und uusers). Sie können es verwenden, um Aktionen auszuführen, die über die Urchin-Verwaltungsoberfläche nicht möglich sind.

uconf2sql

In Urchin 5 und älteren Versionen werden Konfigurationsinformationen in eigenen Dateien gespeichert. Ab Urchin 6 werden diese Informationen jedoch in einer relationalen Datenbank (MySql oder PostgresSql) gespeichert. Sowohl Urchin 5 als auch Urchin 6 enthalten Dienstprogramme zum Exportieren und Importieren von Konfigurationsinformationen, um diese Daten reibungslos übertragen zu können. Urchin 5 verfügt über ein Dienstprogramm mit dem Namen „uconf-export“, mit dem Sie die Konfigurationsdatenbank in eine Datei (im XML-Format) exportieren können. Urchin 6 verfügt über ein Dienstprogramm mit dem Namen „uconf2sql“, mit dem Sie die Konfigurationsdaten aus dieser XML-Datei in die Urchin 6-Datenbank importieren können.

convert-u5data

Wie bei der Konfigurationsdatenbank wurde in Urchin 6 auch die Struktur der Berichtdatenbank geändert, in der die Berichtinformationen gespeichert sind. Das Dienstprogramm „convert-u5data“ enthält eine Option zum direkten Importieren der Berichtdatenbank aus der Urchin 5-Installation in die urchin 6-Installation.

udb-sanitizer

Das Dienstprogramm udb-sanitizer wird verwendet, um für die Berichtdatenbank Verwaltungsaufgaben durchzuführen. Dazu gehören auch das Wiederherstellen einer archivierten Datenbank und das Löschen von Informationen für ein bestimmtes Datum bzw. einen Zeitraum (falls eine erneute Verarbeitung erforderlich ist).

urchinctl

(Hinweis: Das Dienstprogramm befindet sich im Verzeichnis „bin“, nicht im Verzeichnis „util“.) Mit diesem Dienstprogramm können Sie die Dienste „Urchin-Planer“ und „Urchin-Webserver“ starten und stoppen. Auf UNIX-basierten Systemen wird „urchinctl“ normalerweise von einem der Bootskripts des Systems aufgerufen, um Urchin-Dienste automatisch zu starten oder zu beenden. Auf Windows-Plattformen bietet das Dienstprogramm außerdem Optionen zum Installieren und Deinstallieren der Urchin-Dienste.

urchincpc (Urchin 6.5+)

(Hinweis: Das Dienstprogramm befindet sich im Verzeichnis „bin“, nicht im Verzeichnis „util“.) Das Urchin-Tool zum Importieren von CPC-Daten extrahiert über das Google AdWords-API CPC-Daten zur weiteren Verarbeitung und Berichterstellung. Weitere Informationen erhalten Sie unterDienstprogramme zum Importieren von CPC-Daten.

urchincpcd (Urchin 6.5+)

(Hinweis: Das Dienstprogramm befindet sich im Verzeichnis „bin“, nicht im Verzeichnis „util“.) Der Urchin-Planer für CPC-Quellen (oder einfach CPC-Planer) wird zum Planen von CPC-Download-Aufgaben verwendet, die auf einem benutzerdefinierten Plan basieren (ähnlich dem Profilplaner). Weitere Informationen erhalten Sie unter Dienstprogramme zum Importieren von CPC-Daten.

urchin_daemons

Auf UNIX-basierten Computern führt Urchin einen Planer-Daemon (urchind) und einen Apache-Webserver (urchinwebd) aus. Diese Programme sollten beim Booten gestartet werden. Sie können das Skript „urchin_daemons“ den Skripts für die Systeminitialisierung an dem Speicherort hinzufügen, den Sie für das UNIX-basierte OS verwenden. Die Daemons für die Urchin-Dienste werden dann ordnungsgemäß gestartet. Auf Windows-Plattformen werden diese Binärdateien als Systemdienste ausgeführt und können mit der Windows-Dienstverwaltung gestartet und gestoppt werden.

ugetlicense

Das Urchin License Operation Utility, ugetlicense, ermöglicht es Ihnen, Aktionen zur Seriennummer auszuführen. Diese Aktionen sind erforderlich, wenn eine aktuelle Urchin-Installation nicht mehr verfügbar ist und z. B. neu installiert oder auf einen anderen Server migriert werden muss.

autoupdate (Urchin 7+)

Das Dienstprogramm autoupdate prüft nach Downloads und installiert verfügbare Urchin-Komponenten-Updates.

Folgende Vorgänge kann autoupdate durchführen:

  • Automatische Upgrades von Urchin-Komponenten wie Urchin-Produkt, integrierte Hilfe, Dokumentation der lokalen Urchin-Hilfe und Geodatenbank
  • Rückgängigmachung von fehlerhaften Upgrades

Kommentieren

Suchen