Kann ich das Datenverzeichnis an einen anderen Speicherort verschieben?

Übersicht

Das Urchin-Datenverzeichnis ist standardmäßig ein Unterverzeichnis des Stammverzeichnisses der Urchin-Installation. Dieser Speicherort kann problemlos geändert werden. Bearbeiten Sie dazu die Datei „~urchin/etc/urchin.conf“ und verschieben Sie das vorhandene Verzeichnis „~urchin/data“ an den gewünschten Speicherort. Allerdings könnte dadurch die vorhandene Lizenz beschädigt werden. Wenden Sie sich in diesem Fall an den autorisierten Berater für Urchin-Software. Er setzt Ihre Seriennummer zurück.

Vorgehensweise zum Verschieben des Datenverzeichnisses:

Der Ort, an dem die Berichtdaten von Urchin gespeichert werden, kann in der Datei „urchin.conf“ geändert werden. Diese Datei befindet sich im Verzeichnis „etc“ des Hauptverzeichnisses der Urchin-Installation.

Bei UNIX-basierten Systemen:

  1. Öffnen Sie eine Befehls-Shell als der Nutzer, der Urchin installiert hat.
  2. Wechseln Sie in das Verzeichnis, in dem Urchin installiert ist.
  3. Beenden Sie die Urchin-Dienste mit dem folgenden Befehl: bin/urchinctl stop
  4. Öffnen Sie die Datei „urchin.conf“ im Verzeichnis „etc“ der Urchin-Installation in einem Texteditor.
  5. Heben Sie die Auskommentierung der folgenden Zeile auf, indem Sie das vorangestellte „#“-Zeichen entfernen:
    • #dataDirectory: ./data/, und ersetzen Sie das Standardverzeichnis durch den vollständigen Verzeichnispfad, den Sie stattdessen verwenden möchten, z. B.dataDirectory: /bigdisk/urchin/data/
  6. Erstellen Sie gegebenenfalls ein neues Datenverzeichnis. Wichtiger Hinweis: Der Nutzer, der Urchin ausführt, muss über Lese- und Schreibzugriff für dieses Verzeichnis verfügen.
  7. Kopieren Sie die vorhandenen Daten an diesen neuen Speicherort. Die Verwendung des folgenden Befehls wird empfohlen, um sicherzustellen, dass alle Berechtigungen und Daten unversehrt bleiben:
    • cd data; tar cf – . | (cd /bigdisk/urchin/data; tar xpf -)
  8. Benennen Sie das Datenverzeichnis in „data.old“ um. Sie können das Verzeichnis auch ganz entfernen. Stellen Sie jedoch zuerst sicher, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.
  9. Erstellen Sie gegebenenfalls zur einfacheren Verwaltung eine symbolische Verknüpfung im Hauptverzeichnis von Urchin, die auf diesen neuen Speicherort verweist. Beispiel:
    • ln -s /bigdisk/urchin/data ./data
  10. Starten Sie die Urchin-Dienste mit dem folgenden Befehl neu: bin/urchinctl start
  11. Melden Sie sich als Administrator in Urchin an. Die Lizenzseite von Urchin sollte angezeigt werden. Klicken Sie einfach auf den Link „Lizenz reaktivieren“, und der Vorgang ist abgeschlossen.

Bei Windows-Systemen:

  1. Beenden Sie die Urchin-Dienste: „Start“ -> „Programme“ -> „Urchin“ -> „Urchin-Dienste deaktivieren“.
  2. Öffnen Sie Windows Explorer und wechseln Sie in den Ordner „etc“ der Urchin-Installation. Standardmäßig lautet der Pfad C:\Program Files\Urchin\etc.
  3. Öffnen Sie die Datei „urchin.conf“ in einem Texteditor.
  4. Heben Sie die Auskommentierung der folgenden Zeile auf, indem Sie das vorangestellte „#“-Zeichen entfernen:
    • #dataDirectory: ./data/, und ersetzen Sie den Standardordner durch den Laufwerkbuchstaben und vollständigen Pfadnamen, den Sie stattdessen verwenden möchten, z. B. dataDirectory: E:\Urchin\data.
  5. Erstellen Sie gegebenenfalls einen neuen Datenordner. Wichtiger Hinweis: Die Berechtigungen für diesen Ordner müssen Schreib- und Lesezugriff für den Urchin-Dienst zulassen.
  6. Kopieren Sie den Inhalt des Datenordners in den neuen Ordner.
  7. Benennen Sie den Datenordner in „data.old“ um. Sie können den Ordner auch ganz entfernen. Stellen Sie jedoch zuerst sicher, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.
  8. Starten Sie die Urchin-Dienste neu: „Start“ -> „Programme“ -> „Urchin“ -> „Urchin-Dienste aktivieren“.

Hinweise

Die Lizenzierung ist auf UNIX-basierten Systemen so implementiert, dass eine Manipulation verhindert wird. Das Verschieben des Datenverzeichnisses von Urchin erfordert deshalb eine Reaktivierung der Urchin-Lizenz. Das Erneuern der Lizenz ist völlig unkompliziert. Melden Sie sich einfach als Urchin-Administrator an und klicken Sie auf „Lizenz reaktivieren“.

Kommentieren

Suchen