inspector: Urchin Installation Integrity Checker

Übersicht

Mit dem Urchin Installation Integrity Checker, inspector, können Sie die Installation und Berichterstellung von Urchin überprüfen.

  • Status der Server von Urchin 6 (Webserver und Planer)
  • Lizenz- oder Berechtigungsprobleme
  • fehlende Dateien
  • andere Konfigurationsprobleme

Standardmäßig bietet es außerdem eine Zusammenfassung der Informationen über die Urchin-Installation und den Plattformtyp, auf dem es installiert ist.

Mit „inspector“ können Sie folgende Schritte durchführen:

  • Überprüfung der Urchin-Installation, einschließlich Vorhandensein der Dateien und richtige Berechtigungen
  • Überprüfung der Verfügbarkeit eines Webserveranschlusses (für den Webserver von Urchin)
  • Zurücksetzen der richtigen Berechtigungen der Urchin-Installation

Verwendung

Inspector befindet sich im Verzeichnis „util“ der Urchin 6-Installation.

Verwenden Sie das Dienstprogramm wie folgt:

  inspector [-h] druckt die Verwendungsmeldung und beendet den Vorgang.
  inspector [-v] druckt die Version des "inspector".
  inspector [-p] überprüft einen angegebenen Port, um die Verfügbarkeit festzustellen.
  inspector [-r] gibt an, dass die Berechtigungen für die Distributionsdateien korrigiert werden.

Wenn „inspector „ohne Befehlszeilenargumente aufgerufen wird, führt es einige Überprüfungen der Urchin-Installation durch, um die Integrität der Installation zu gewährleisten. Im Speziellen werden die folgenden Vorgänge ausgeführt:

  1. Druckt die Urchin-Version und Serverinformationen wie Betriebssystemversion und Hostname.
  2. Überprüft, ob die richtigen Urchin-Binärdateien und -Dienstprogramme installiert worden sind und die richtige Version verwendet wird. Auf UNIX-Plattformen werden außerdem Diskrepanzen zwischen den Berechtigungen der Binärdateien und Dateien der Urchin-Installation ermittelt.
  3. Prüft und berichtet über den Status des Urchin Apache-Webserver (urchinwebd)
  4. Prüft und berichtet über den Status des Urchin Scheduler (urchind)
  5. Überprüft die Urchin-Konfiguration und zeigt die Gesamtzahl der Datensätze und zusammenfassende Lizenzinformationen an.
  6. Konfigurationsinformationen zu Urchin 6 (Seriennummer, Lizenzstatus, Lizenzversion)

Wenn der Aufruf über das Argument „-p“ erfolgt, überprüft „inspector“ die Verfügbarkeit des Ports, der vom Urchin 6-Webserver verwendet werden soll.

Die Reparatur-Option „-r“ veranlasst das Dienstprogramm, die Berechtigungen aller Dateien der Urchin-Installation, die nicht der ursprünglichen Installation entsprechen, zu reparieren. Dies ist normalerweise nur auf UNIX-Plattformen sinnvoll und erfordert in den meisten Fällen, dass das Dienstprogramm als „Root“-Nutzer ausgeführt wird.

Kommentieren

Suchen