Erweiterte Segmentierung (Urchin 7)

Erweiterte Segmente

Bei den erweiterten Segmenten handelt es sich um eine neue Funktion, mit der Berichtdaten ähnlich wie bei der erweiterten Segmentierung von Google Analytics gefiltert werden können. Die Funktion ist auf der Urchin-Benutzeroberfläche zur Berichterstellung verfügbar.

advanced_segments_opened

Hinweis: Erweiterte Segmente können für Berichte verwendet werden, bei denen die Option Analyseoptionen/Segmentübergreifende Leistung verfügbar ist.

Jedes erweiterte Segment ist eine Kombination aus Filtern, die mit der Bedingung „UND“ verbunden sind. Die Kennzahlen unterstützen die numerischen Vergleichsoperatoren „ist gleich“, „weniger als“, „kleiner als oder gleich“, „größer als“ und „größer als oder gleich“. Die Dimensionen unterstützen reguläre Ausdrücke (engl. Regular Expressions) und die Operatoren „stimmt überein“ und „stimmt nicht überein“.

Beispiel: "Verweis" stimmt überein (mit) "Yahoo" UND "Seitenaufrufe" größer als "1"

Der Editor für erweiterte Segmente kann unter „Meine Anpassungen -> Seite ‚Erweiterte Segmente'“ aufgerufen werden.

advanced_segments_navigation

Erweiterte Segmentierung

Mit der erweiterten Segmentierung können erweiterte Segmente verwaltet und auf Berichtdaten angewendet werden. Insgesamt gibt es vier unterschiedliche Typen der erweiterten Segmentierung:

  • Besuchersegmentierung: Erweiterte Filter können auf Dimensionen und Kennzahlen angewendet werden, die durch Besucher verknüpft sind.
  • Pfadsegmentierung: Erweiterte Filter können auf Dimensionen und Kennzahlen angewendet werden, die durch Pfade verknüpft sind. Dies wird nur von Daten-API v2.0 unterstützt.
  • Transaktionssegmentierung: Erweiterte Filter können auf Dimensionen und Kennzahlen angewendet werden, die durch Transaktionen verknüpft sind. Dies wird nur von Daten-API v2.0 unterstützt.
  • Transaktionselementsegmentierung: Diese Segmentierung wird nicht unterstützt.

Die Seite „Erweiterte Urchin-Segmente verwalten“ kann unter „Meine Anpassungen -> Link ‚Erweiterte Segmente'“ aufgerufen werden. Auf dieser Seite erhalten Sie eine Liste mit konfigurierten Segmenten. Hier können die erweiterten Segmente erstellt, geändert und entfernt werden.

Erstellung neuer Segmente

Ein neues Segment kann erstellt und konfiguriert werden, indem Sie auf der Seite mit den verwalteten Besuchersegmenten von Urchin auf die Schaltfläche „Neues benutzerdefiniertes Segment erstellen“ klicken.

advanced_segments_create

Geben Sie einen Segmentnamen ein und wählen Sie die Dimension bzw. Kennzahl aus. Wählen Sie anschließend die Bedingung aus und geben Sie den erforderlichen Wert ein.

Adv_seg_create_new_seg_settings

Damit eine neue Dimension bzw. Kennzahl dem Segment hinzugefügt wird, klicken Sie auf „‚and‘-Anweisung hinzufügen“. Schließen Sie die Erstellung des neuen Segments ab, indem Sie auf „Speichern“ klicken. Sobald das Segment erstellt ist, kann es geändert, gelöscht oder auf andere Profile angewendet werden. Die möglichen Vorgänge hängen von den Berechtigungen des Nutzers ab.

Hinweis: Weitere Informationen zu Urchin-Variablen und entsprechenden Dimensions- und Kennzahlnamen erhalten Sie im Abschnitt Zuordnung der erweiterten Segmente.

Bearbeitung der Segmente

Segmente können bearbeitet werden, indem Sie im Bereich „Aktionen“ auf den Link „Bearbeiten“ des entsprechenden Segments klicken.

Adv_seg_edit

Beim Bearbeiten können Name, Dimension bzw. Kennzahl, Bedingung und Wert für das Segment geändert werden. Außerdem können dem Segment zusätzliche Suchzeichenfolgen für Dimension bzw. Kennzahl hinzugefügt werden.

Adv_seg_create_new_seg_settings_delete

Unwanted Dimension or Metric query strings may be removed from a segment definition by clicking the delete button.

Löschen der Segmente

Bestehende Segmente können gelöscht werden, indem Sie im Bereich „Aktionen“ auf den Link „Löschen“ des entsprechenden Segments klicken.

Anwenden von Segmenten auf Profile

Ein Standardsatz von erweiterten Segmenten wird allen Nutzern und deren Profilen angezeigt. Neue erweiterte Segmente können für die Profile des Nutzers freigegeben werden. Stellen Sie ein Segment in sämtlichen Profilen des aktuellen Nutzers zur Verfügung, indem Sie im Bereich „Aktionen“ auf den Link „Auf alle Profile anwenden“ des entsprechenden Segments klicken.

Adv_seg_apply_to_prof

Schränken Sie die Verfügbarkeit des Segments auf das aktuelle Profil ein, indem Sie einfach auf „Bearbeiten“ und anschließend auf „Speichern“ klicken. Das erneut gespeicherte Segment ist danach nur für das aktuelle Profil des Nutzers verfügbar.

Bekannte Einschränkungen:

  • Aktuelle Implementierungen der erweiterten Segmentierung unterstützen keine Segmentierung von Pfaden, Transaktionen und Transaktionselementen. Es werden nur Kennzahlen segmentiert. Beim Anwenden der Segmentierung auf Berichte der entsprechenden Bereiche wird für Dimensionen „(keine Daten)“ angezeigt.
  • Die Funktionen „Daten im Zeitverlauf“, „Lifetime-Wert bis heute“, „Besucherprotokollaufschlüsselung“ und „Cross-Segmentierung“ berücksichtigen keine erweiterten Segmente.

Kommentieren

Suchen