Automatische Aktualisierungen (Urchin 7)

Übersicht

Ab Urchin 7.0.00 werden automatische Aktualisierungen für alle Urchin-Komponenten einschließlich Urchin-Produkt, Hilfeartikel und Geodatenbank unterstützt.

Die Hauptgründe für die automatische Aktualisierungen sind:

  • Das Daten-API von AdWords erhält regelmäßig Aktualisierungen. Die Abwärtskompatibilität gilt nur für eine begrenzte Zeit.
  • Die Dokumentation der integrierten Hilfe und der lokalen Urchin-Hilfe können jetzt unabhängig von neuen Produktversionen aktualisiert werden.
  • Patches mit wichtigen Fehlerkorrekturen können so für Urchin-Nutzer freigegeben und nahtlos installiert werden.

Verwendung der automatischen Aktualisierungen

Die automatisierte Aktualisierung ist standardmäßig deaktiviert. Sämtliche Einstellungen für die automatischen Aktualisierungen werden unter „Globale Einstellungen -> Tab ‚Automatische Aktualisierung'“ konfiguriert und sind nur für Superadministratoren verfügbar.

Autoupdate_Help_Articles

Legen Sie den Aktualisierungsintervall fest, damit das Produkt automatische Upgrades über die Web-Oberfläche erhält. Der Urchin-Planer prüft gemäß den Intervallen nach Aktualisierungen. Sobald Aktualisierungen verfügbar sind, wird dem Nutzer auf der Benutzeroberfläche für Administratoren eine Benachrichtigung angezeigt. Das Herunterladen der Aktualisierungen kann jetzt geplant werden. Nachdem die Aktualisierungen heruntergeladen wurden, ändert sich die Mitteilung auf der Benutzeroberfläche zu „Jetzt installieren“.

Durch einen Klick auf „Jetzt installieren“ erstellt Urchin automatisch eine Sicherung und führt das Upgrade auf die neue Version aus. Sollten keine Aktualisierungen verfügbar sein, wird die Mitteilung angezeigt, dass die derzeitige Version von Urchin bereits die aktuelle ist. Zudem wird noch eine Angabe zum Zeitpunkt der letzten „Aktualisierung angezeigt: LAST_UPDATE_TIME“. Falls eine Komponente aktualisiert werden muss, wird die Mitteilung „Aktualisierungen sind verfügbar. Jetzt anzeigen“ angezeigt. Der Link „Jetzt anzeigen“ führt Sie zum Tab „Autoupdates Scheduler Configuration“ (Konfiguration für die Planung automatischer Updates).

Hinweis: Ein Superadministrator kann einen Upgrade abbrechen. Sollte ein Vorgang „abgebrochen“ worden sein, werden die heruntergeladenen Dateien von dem System entfernt und Urchin stellt den vorherigen Versionszustand wieder her.

Jeder mit dem automatischen Aktualisierungsplaner durchgeführte Vorgang wird auf der Seite mit dem Protokoll zur automatischen Aktualisierung angezeigt. Die Aktualisierungszusammenfassung gibt wertvolle Informationen zu jeder Aktualisierung an. Informationen zur Laufzeit einer zuvor ausgeführten Aufgabe kann durch einen Klick auf das Feld „Status“ angezeigt werden.

Autoupdate Scheduler Configuration (Konfiguration für die Planung automatischer Updates)

Die Konfiguration zur Planung automatischer Updates ist ausschlaggebend für die tatsächliche Planung und Ausführung der Aktualisierung einer Urchin-Komponente. Fügen Sie mit dem automatischen Upgrade-Planer der Urchin-Ereignisliste Aufgaben hinzu. Diese können nahezu bei jedem gewünschten Intervall ausgeführt werden.

Die folgenden Upgrade-Intervalle sind möglich:

  • Nie
  • Täglich
  • Monatlich

Unbeaufsichtigtes Upgrade

Die automatisierten Aktualisierungen können für den „Unbeaufsichtigt“-Modus für folgende Urchin-Komponenten konfiguriert werden:

  • Hilfeartikel
  • Geodatenbank

Der stille Upgrade wird aktiviert, indem Sie das Kontrollkästchen der entsprechenden Urchin-Komponente aktivieren.

Urchin-Modus für die automatische Wiederherstellung nach einer Aktualisierung

Sollte beim Upgrade ein unvorhergesehener Fehler auftreten, beispielsweise durch einen Stromausfall, kann Urchin den Vorgang wieder rückgängig machen und den vorherigen Versionszustand wiederherstellen.

Herunterladen der Urchin-Aktualisierungen über Proxy

Für die automatisierte Aktualisierung ist eine Internetverbindung erforderlich, damit nach Aktualisierungen geprüft werden kann und diese gegebenenfalls heruntergeladen werden können. Sollte die Netztopologie einen Proxy-Server umfassen, muss das Herunterladen der Aktualisierungen über Proxy aktiviert werden. Dies wird aktiviert, indem Sie zu „Tab ‚Einstellungen‘ -> Globale Einstellungen -> Automatische Aktualisierung“ und dann zum Bereich „HTTP-Proxy-Einstellungen“ navigieren und Werte für die folgenden Einstellungen festlegen:

  • Proxy-Server: Servername oder IP-Adresse des Proxy-Servers
  • Proxy-Port: Portnummer des Proxy-Servers
  • Proxy-Nutzername
  • Proxy-Passwort

Kommentieren

Suchen